• Kontakt: 040 401907-0

Seniorenzentrum Hagenbeckstraße Unser Angebot Pflege und Betreuung

Wir möchten, dass Sie Ihren Alltag so selbstständig wie möglich gestalten können. Dabei begleiten Sie unsere ausgebildeten Pflege- und Betreuungskräfte. Im AWO Seniorenzentrum Hagenbeckstraße sind viele Annehmlichkeiten selbstverständlich.

Unsere Pflege- und Betreuungsangebote:

Wer dauerhaft in unserem Seniorenzentrum wohnt, genießt die volle Sicherheit einer modernen Pflegeeinrichtung. Natürlich sind auch alle Mahlzeiten, Getränke, das Waschen der Wäsche und die Reinigung Ihres Zimmers Teil der vollstationären Leistungen. Ihre Apartments können unsere Bewohner*innen weitgehend selbst gestalten, um sich von Anfang an bei uns zu Hause zu fühlen.

Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen zu uns in die Kurzzeitpflege oder die Verhinderungspflege kommen: nach einem Krankenhausaufenthalt, während des Urlaubs einer Pflegeperson oder zum Probewohnen. Während dieser Zeit sind alle Vorzüge der Langzeitpflege inklusive.

Diese Wohnbereichsform bietet Menschen in besonderen Lebenssituationen die Möglichkeit, ein Zuhause zu haben, das durch unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte begleitet wird. Hier werden sie in einer kleinen Gruppe betreut, essen gemeinsam mit ihren Bezugspersonen und bekommen die Betreuung und Pflege, die ihren gesonderten Bedürfnissen entsprechen. Sie haben einen eigenen Garten mit einem Kräuterbeet. Die Hauskatze fühlt sich hier sehr wohl, denn sie bekommt von den Bewohner*innen besonders viele Streicheleinheiten.

Unsere Angebote für einen sorgenfreien Alltag und Wohlbefinden:

Morgens und abends Buffet, mittags Menüs, nachmittags Kaffee und Kuchen – die Mahlzeiten nehmen die Bewohner*innen gemeinsam im Restaurant mit Gartenausblick oder im Tagesraum im 1. Stock ein. Sollte dies gesundheitlich nicht möglich sein, können Sie auf Ihrem Zimmer essen. Wir berücksichtigen natürlich spezielle Diäten und Kostformen. Auch auf religiöse Hintergründe bei der Speisenzubereitung können wir in den meisten Fällen eingehen.

Unsere Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen und Gäste schätzen unser reichhaltiges Frühstücks- und Abendbuffet, an dem sie sich im gemütlichen Speisesaal selbst bedienen können. Mittags haben Sie die Wahl zwischen zwei Menüs. Vorspeise und Dessert sind bei uns selbstverständlich. Je nach Jahreszeit wechselt unsere gutbürgerliche Küche ihre regionalen Spezialitäten. Im Winter werden Grünkohl und auch gern mal eine Gänsekeule serviert, im Sommer leichtere Gerichte wie Senfeier oder Matjes. Der Koch macht regelmäßig die Runde und fragt die Bewohner*innen nach ihren Wünschen.

Unsere Cafeteria ist täglich geöffnet, wird von Ehrenamtlichen begleitet und ist für private Veranstaltungen buchbar. Ein Ort, um Zeitung zu lesen, Gesellschaftsspiele zu spielen und zu sehen, wer kommt und geht. Unsere Cafeteria ist Treffpunkt, Kontaktbörse und natürlich ein gemütlicher Ort, um noch mal einen Kaffee mehr zu trinken oder ein extra Stück Kuchen mit dem Besuch zu essen.

Ein ebener Rundweg führt durch das weitläufige Gelände und lädt zu Bewegung an der frischen Luft ein. Natürlich finden sich auch genügend gepflegte Bänke zum Ausruhen.

Unsere Bewohner*innen freuen sich über Besuch von Angehörigen und Freunden! Gern stellen wir Ihnen ein Gästezimmer zur Übernachtung zur Verfügung. Sie können selbstverständlich mit an den Mahlzeiten und an den Veranstaltungen teilnehmen. Wie wäre es zum nächsten Feiertag? Sprechen Sie uns an, und reservieren Sie rechtzeitig!

Von Zeit zu Zeit veranstalten wir Abende für die Angehörigen. Hauptsächlich geht es dabei um Dinge des Alltags und des Zusammenlebens bei uns. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Wir freuen uns immer, wenn die Abende gut besucht sind. Je mehr Rückmeldungen wir von Ihnen bekommen, desto besser wissen wir, was Ihnen am Herzen liegt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner wählen regelmäßig einen Wohnbeirat oder ein/e–fürsprecher*in – ein wichtiges Gremium, um die Interessen der Bewohner*innen zu sammeln und zu vertreten. Nicht jede/r ist mehr in der Lage, selbst für seine Interessen einzutreten und braucht somit Vertrauenspersonen, an die er oder sie sich wenden kann. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und tauschen uns monatlich mit dem Wohnbeirat aus. An dieser Stelle herzlichen Dank für das Engagement!

Wenn Sie bei uns einziehen, können sie selbstverständlich Ihren Hausarzt behalten. Ein Arzt, der Sie kennt und zu dem Sie Vertrauen haben, ist ganz wichtig. Sollten Sie jedoch noch weitere Ärzte benötigen, vermitteln wir gern. Gleiches gilt für andere Fachgebiete wie etwa Physiotherapie oder Logopädie.

Die lückenlose Versorgung mit Medikamenten muss immer funktionieren. Wir haben für Sie die aus unserer Sicht bestmögliche Lösung gefunden. Eine Kooperation mit einer speziellen Apotheke garantiert uns die Lieferung rund um die Uhr.

Der eine oder die andere ist auf Hilfsmittel angewiesen. Dies kann ein Rollator oder auch ein Rollstuhl sein. Steht hier eine Neuanschaffung oder eine Reparatur an, unterstützen wir Sie selbstverständlich dabei.

Abwechslung hat in unserem Tagesablauf einen ähnlich hohen Stellenwert wie Verlässlichkeit. Deshalb gibt es bei uns neben monatlichen Feiern, Vorführungen und jahreszeitlichen Festen im Restaurant auch viele regelmäßige Angebote in den Wohnbereichen, die von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern voller Freude genutzt werden: Basteln, Kochen und Musik, Gymnastik, Sitztanz und vielfältige Spiele. Da sie in Kleingruppen stattfinden, lassen sie sich genau auf die Bedürfnisse jedes und jeder Einzelnen abstimmen.

Gemütlicher geht es kaum: In angenehmer Wärme, umgeben von leisen Tönen und umspielt von schmeichelnden Lichteffekten können unsere Bewohner*innen abschalten, zur Ruhe finden, auftanken und entspannen. Snoezelen löst außerdem Ängste und vermittelt ein tiefes Gefühl von Geborgenheit. Menschen mit Demenzerkrankungen profitieren in besonderem Maße von den sanften Sinnesreizen.

Auch Ihre persönliche Wäsche bringen Sie mit, und wir übernehmen dann für Sie die Reinigung. Damit sie nicht verloren geht und wir sie problemlos wieder zuordnen können, wird sie vorher innen mit Ihrem Namen gekennzeichnet. Sehr teure und empfindliche Kleidung ist in der spezialisierten Textilpflege besser aufgehoben.

Noch schnell einen Termin zur Wasserwelle, und es regnet in Strömen? Kein Problem, der Friseur ist ja im Haus. Unsere Bewohner*innen wissen das sehr zu schätzen und freuen sich auf ihren regelmäßigen Schönheitsbesuch im »Salon«. Auch die Podologin kommt gern ins Haus und pflegt die Füße unserer Bewohner*innen.

Dieser kleine Luxus im Alltag wird nicht von den Pflegekassen übernommen, Sie tragen die Kosten dafür selbst.

Aktuelles

1. September 2017

Herzlich Willkommen Frau Reimers

Ab dem 01. September 2017 steht zur Verstärkung des Leitungsteams für das Seniorenzentrum Hagenbeckstrasse eine neue Mitarbeiterin zur Verfügung. Das Team begrüßt … Mehr Info